Unser Konzept


Mit Lernen plus ver­folgen wir ein ganzheitliches Konzept, bei uns geht es um mehr als reines Lernen. Im Fokus unserer Arbeit mit den Schülern aller Klassen und Schulformen steht die Lernmotivation.

Ein wichtiger Weg dahin sind klei­ne Lerngruppen von maximal 3 Schülern und das Aufspüren individueller Schwä­chen, besonderer Förderbedarfe und persönlicher Stärken.

 

Zu unserem Team gehören

  • Lehrkräfte mit einem abgeschlossen Lehramtsstudium in den Fächern Deutsch, Mathe­matik, Latein, Englisch, Franzö­sisch und Spanisch, Natur- und Geisteswissenschaften
  • Sonderpädagogen (LRS, Dyskalkulie)
  • eine Heilpraktikerin, die Entspannungstraining und mehr anbietet
  • Kinesiologen (Three In One Concepts® und One Brain® Methode), die Lern- und Denkblockaden entstressen
  • das Wede­mark Learning Centre „Englisch lernen mal anders“

 

Wir legen großen Wert auf einen engen Kontakt zu den Eltern. Bei Bedarf und vorliegendem Einverständnis suchen unsere Nachhilfelehrkräfte gern das Gespräch mit den Leh­rern in der Schule, um so den grundlegenden Problemen der Schüler für die jeweiligen Lernschwä­chen aufzuspüren.

 

Unser Ziel ist es, Wissenslücken zu schließen, Versäumtes aufzuholen und in den Kindern eine Initialzündung auszulösen. Wir möchten sie dabei unterstützen, selbst zu erkennen, an welcher Stelle sie im Unterrichtsverlauf stecken geblieben sind und was sie jetzt benötigen, um sich motiviert und eigenverantwortlich weiterzuentwickeln. Die Feed Backs beweisen, dass manchmal kurze Nachhilfeeinheiten schon Wirkungen zeigen.

 

 


 

Familie

Wir bieten Familien und Eltern Seminare oder Gesprächsgruppen, um gelassener für sich selbst eintre­ten, ihre Kinder besser verste­hen, mit Kritik und Null-Bock an­ders umzugehen, Ärger und Streit souveräner zu begegnen, die Of­fenheit und Klarheit konkreter Bit­ten zu nutzen, Kindern die nötige Freiheit und Selbstbestimmung zu geben und Alternativen für Strafe und Zwang zu finden.

Eltern bieten wir Zeit und Raum, um aus gewohnten Reaktionen auszusteigen, um neue Wege und Ideen für das Zusammenleben mit ihren Kindern zu erproben und nicht zuletzt, um Kraft zu tan­ken für ein friedvolles Miteinan­der.

Wir geben Anregungen, wie sie ihr Kind in der eigenen und schulischen Entwicklung unter­stützen können. „Empathisch zu­hören kann man ebenso lernen­ wie das Übersetzen von Kritik in Bedürfnisse und das Befreien aus Denkmustern wie Rechthaben und Schuld.