Bio- / Neurofeedback


Was ist Neurofeedback?

  Bildergebnis für neurofeedback

Eine spezielle Form des Biofeedback wird als Neurofeedback (EEG-Biofeedback) bezeichnet. Eine computergestütze Trainingsmethode ermöglicht ausgewählte Bereiche der eigenen Gehirnaktivität zu messen. Dadurch werden gewisse Gehirnaktivität, die gewöhnlich keine Wahrnehmung beigemessen wird, sichtbar gemacht.

Dank wissenschaftlichen Erkenntnissen wissen wir heute die Bedeutung und Zusammenhänge zwischen verschiedenen Hirnaktivätsbereichen und dem sowohl Mentalen als auch körperlichen Wohlbefinden eines Menschen ausmachen.

 

Das Gehirn ist der Organisator unseres Körpers. Ein Nachrichtendienst von feinsten. Jede Sekunde wird in unserem Gehirn Milliarden von Nachrichten in Form von Signale produziert und verarbeitet. Die Harmonisierung von diesen Impulsen sind für das Wohlbefinden eines Individuums von entscheidender Bedeutung.

 

Diese Gehirnaktivitäten können aber subjektiv von einer Person subjektiv kontrolliert und trainiert werden. Das ist wie beim Fahrradfahren! Das Gehirn lernt, wie er den Körper zu beherrschen hat, damit die Person nicht hinfällt!

 

Es gibt eine Reihe von Krankheitsbilder oder gar funktionelle Störungen, die mit Neurofeedback behandelt werden. Folgende Themengebiet

 

  • ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung)

  • ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom)

  • Autismus

  • Angststörungen

  • Depressionen

  • Tic-Störungen

  • Epilepsie

  • Tinnitus

  • Schlaganfall

 

Möchten Sie mehr über die Vorteile von Neurofeedback erfahren?

Bei uns besteht die Möglichkeit sowohl für sich als auch für Ihr Kind eine Kostenlose Schnupperstunde zu buchen. Schauen Sie sich die Messgeräte und den Ablauf unseres individuellen Lerntrainings einfach mal mit eigenen Augen an. Wir geben Ihnen und Ihrem Kind gern eine unverbindliche Einführung und beantworten all Ihre Fragen persönlich.

 

Kontakt: http://www.lernenplus-wedemark.de/?p=30

 

 

Was kann ich mir unter Biofeedback vorstellen?

Bildergebnis für biofeedback Bildergebnis für biofeedback therapie

Beim Biofeedback werden körperliche Funktionen, die von einer Person nicht bewusst wahrgenommen werden (z.B. Herzrate oder Muskelspannung), mit geeigneten Geräten gemessen und angezeigt. In der Regel werden optischen oder akustische Feedbacksignale verwendet.

 

Die meisten unserer Körper- und Geistfunktionen werden von uns nicht direkt wahrgenommen und auch nicht bewusst beeinflusst, sie laufen praktisch automatisch. Wenn nun eine solche Funktion nicht richtig funktioniert oder gar ausfällt, gibt es im Grunde genommen praktisch keine Möglichkeit, diese zu trainieren. Es sei denn, es bestunde eine Rückkopplung (=Feedback)zwischen Gewollten und dem Erreichten.

 

Durch Biofeedback besteht die Möglichkeit die Körpereigen Prozesse besser wahrzunehmen und zu kontrollieren. Diese Methode kommt aus dem Bereich der Verhaltenmedizin und Verhaltenstherapie.

 

Die Therapieansätze sind mittlerweile vielfältig und gewinnen immer mehr an Bedeutung, da zum großen Teil so ein Therapieverfahren die medikamentöse Behandlung ersetzen kann.

 

Spannungskopfschmerzen, Migräne, Neuromuskuläre Rehabilitation und vieles mehr werden Heutzutage mit Biofeedback sowohl therapeutisch als auch im Rahmen der präventionsmassnahme mit Erfolg angewendet.